Hintergrundbild Projektoren Nahaufnahme

DER PROJEKTOREN-REPARATURSERVICE NR.1!

Fragen und Antworten zur Beamer-Reparatur | FAQ

Ein kleines Interview mit unserem Werkstattleiter klärt sicherlich viele Ihrer Fragen:

Frage: Was ist an beamerreparatur.de anders als bei einer anderen Werkstatt?
Antwort: Die Techniker von beamerreparatur prüfen auch, ob der Fehler an Ihrem Projektor sich durch Ersatz von defekten Bauteilen beheben lässt, anstelle nur Platinen oder Einheiten auszutauschen.

Frage: Die Reparatur eines Videoprojektors ist meist sehr teuer. Woran liegt das?
Antwort: Zum einen muß ein Beamer möglichst kompakt sein. Andererseits geschehen in so einem Projektor gleichzeitig eine Reihe sehr komplizierter Vorgänge gleichzeitig.

Frage: Welche Vorgänge sind das?
Antwort: In einem Videoprojektor sind folgende Technologien vereinigt: Prozessorsteuerung, Hochspannungstechnik, Schaltnetzteile, Thermodynamik und Lichtspaltung und Optik.

Frage: Also Physik, Elektrotechnik und Optik - Wer kann dann also meinen Beamer reparieren?
Antwort: ... Nicht der Elektronikshop an der Ecke. Sicher, der könnte am Projektor vielleicht noch eine komplette Einheit tauschen. Aber diese Art der Reparatur ist dann sehr teuer und riskant. Denn trotzdem muß der Beamer danach noch abgelichen werden. Sonst ist der nächste Schaden schon vorprogrammiert.

Frage: Das erklärt also den Unterschied zwischen beamerreparatur.de und einer üblichen Werkstatt.
Antwort: Ja. Unser Personal weiß um die Schwierigkeiten, die bei einem Eingriff entstehen können. Noch dazu können unsere Techniker meist schon nach einer kurzen Prüfung des Beamers (ca. 30min) einordnen, wie aufwändig die Reparatur dieses Projektors sein dürfte. Dafür bieten wir einen attraktiven Kostenvoranschlag an.

Frage: Sind die Reparaturkosten für einen Videobeamer bei beamerreparatur anders?
Antwort: Wir denken schon. Der Hauptfaktor ist bei uns die Zeit. Denn unsere Techniker sind bemüht, die defekte Einheit zu reparieren, und so den teueren Ersatz einer Platine zu umgehen. Und meist gelingt uns das auch. Und das senkt die Kosten für die Projektorreparatur drastisch.

Frage: Sind Sie herstellergebunden?
Antwort: Nein. Wegen unserer Kenntnisse und unserem weiten Netzwerk kennen wir die Projektoren vieler Hersteller und können diese auch reparieren.

Frage: Trotzdem nennen Sie vorrangig Beamer der Fabrikate NEC, Philips, Sanyo, EIKI, Hitachi und Christie
Antwort: Ja. Mit diesen Herstellern ist die Ersatzteilbeschaffung besonders einfach. Schwieriger wird's bei den Videoprojektoren von Panasonic, 3M, .... Und noch kniffliger ist es dann an Ersatzteile der Projektoren von Medion, Mediavision, etc. zu kommen.

Frage: Dann kann ich Ihnen einen Beamer von Aldi, Lidl, und Co gar nicht zuschicken?
Antwort: So möchte ich das nicht formulieren. Das eigentliche Problem ist, daß dahinter meist Modelle und/oder Typen stehen, die entweder überholt sind, oder vom Markt nicht angenommen wurden. Die Ersatzteile sind also meist schwieriger zu beschaffen. Auch die Ersatzlampen sind meist deutlich teurer. Reparieren können wir sie meist trotzdem, da wir den Fehler selbst aufspüren anstatt vom Verkauf von Ersatzteilen zu leben. Also, einfach zum KVA einsenden.

Frage: Noch eine Frage zum Kauf von Projektoren: Welchen Beamer sollte ich mir kaufen?
Antwort: Das kann man so pauschal nicht beantworten. Sie sollten Ihrem Händler erklären, für was Sie das Gerät benutzen möchten, welche Betriebszeiten es haben wird, und wo der Beamer genutzt wird. Wenn Sie mehr wollen, als nur einmal in der Woche zuhause Fussball zu schauen, sollten sie schon beim Kauf in einen Markenprojektor investieren. Ein paar Euro mehr anzulegen rentiert sich sowohl beim Lampenkauf, als auch bei der Reparatur. Faustformel: Je billiger der Projektor beim Kauf, umso schwieriger, an günstige Ersatzteile für den Beamer zu kommen.

Frage: Was kann ich selbst tun, damit mein Videoprojektor lange hält?
Antwort: Regelmäßig warten, Luftfilter tauschen - gegebenenfalls zum Beamer-Fresh-Up einschicken. Nach dem Ausschalten NICHT sofort den Stecker ziehen, sondern erst die Lampe noch von den internen Lüftern nachkühlen lassen. Nach Ablauf der Lampenlebensdauer die Lampe durch eine Ersatzlampe wechseln. Eingriffe im Gerät NUR von einer qualifizierten Werkstatt machen lassen.

Vielen Dank für das Interview.